Hier findest Du Statements unserer KandidatInnen!

Beim Wahlkampfauftakt im Jänner 2020 haben wir unsere Forderungen an die nächsten fünf Jahre Wirtschaftskammer Kärnten in drei Punkten zusammengefasst:

  • STÄRKE: Die Wirtschaftskammer Kärnten möge sich zur starken Vertretung von EPU und KMU entwickeln. Steuergerechtigkeit gegenüber Großkonzernen sind hier ein wichtiger Aspekt des Forderungspakets. Stärke bedeutet auch, dass wir weiterhin für kleine Unternehmen arbeiten müssen! Die Landespolitik hat bereits ein Bewusstsein für unsere 19.211 EPUs in Kärnten entwickelt, bereiten wir ihnen nun den Weg, damit mehr Gründungen das erste Jahr überstehen und mehr als „nur“ 50% davon nach einem Jahr eine/n MitarbeiterIn beschäftigen (können).
  • SERVICE: Eine transparente WKK (nicht nur der SWV) soll auf der Kurzwahl unserer UnternehmerInnen gespeichert sein, unbürokratische und schnelle Antworten in allen Unternehmensbelangen, Vernetzungspartner, Informationspool…
  • SICHERHEIT: Die Abschaffung des Selbstbehalts beim Arztbesuch, Krankengeld nicht erst ab dem 43.Tag, also grundsätzlich soziale Absicherung soll Teil eines jeden Businessplans sein können. Kärnten/Österreich kann es sich leisten Gründungsland Nr.1 zu werden, leider hat die Bundespolitik hier gerade eben eine Chance verpasst: Die Zusammenlegung der Sozialversicherungsträger brachte KEINE Verbesserung für UnternehmerInnen!

Stimmen des SWV Kärnten

Weit über 100 engagierte Mitglieder des sozialdemokratischen Wirtschaftsverbands bilden das Team Fredy Trey und stehen als KandidatInnen in den unterschiedlichen Fachgruppen zur Wahl. Hier eine kleine Auswahl: